Auf dieser Seite findest du unser Jahresprogramm 'Die Berge erleben 2020'. Zum Beispiel Skitouren, Skifahren und Heliski in Kanada mit Champagne Powder in den Kanadischen Rockies. Klettern, Hochtouren, Ausbildung.
Berge erleben, Freundschaft pflegen und die Ehre unserem Schöpfer geben.

Jahres-Programm 2020
Unsere Philosophie:   Wir bieten bewusst nicht allzu viele Tourenwochen an.   Dafür können wir die ausgeschriebenen Touren auch durchführen.   Unsere Gruppen sind bewusst klein (max. 4 - 7 Teilnehmer pro Bergführer) und somit profitierst du von individueller Führung und kannst auch was dazu lernen.   Bei Anmeldungen bis 2 Monate vor Tourenbeginn gewähren wir Fr. 50.- Rabatt. (Ausgenommen Tiefschneekurs, Lawinenkurs, Norwegen, Kanada und J+S Kurs).
Berge erleben, Freundschaft pflegen und die Ehre unserem Schöpfer geben.

Jahres-Programm 2020
Unsere Philosophie:   Wir bieten bewusst nicht allzu viele Tourenwochen an.   Dafür können wir die ausgeschriebenen Touren auch durchführen.   Unsere Gruppen sind bewusst klein (max. 4 - 7 Teilnehmer pro Bergführer) und somit profitierst du von individueller Führung und kannst auch was dazu lernen.   Bei Anmeldungen bis 2 Monate vor Tourenbeginn gewähren wir Fr. 50.- Rabatt. (Ausgenommen Tiefschneekurs, Lawinenkurs, Norwegen, Kanada und J+S Kurs).
 
 
2020
13. - 16. Januar 2020
Tiefschneefahren - wo der Schnee am besten ist
Fr. 1190.-
Tiefschneefahren - wo der Schnee am besten ist
Endlose Spuren im Tiefschnee, ursprüngliche Täler, einsame Gipfel und Freude an grandiosen Abfahrten – das möchte ich mit Dir teilen.

Das Ziel, mit gutem Risiko unterwegs zu sein, hat für mich hohe Priorität. Die Liftanlagen bringen uns bequem den Berg hoch, so können wir an einem Tag viele Höhenmeter Skifahren. Um den unberührten Pulverschnee zu finden, benötigen wir auch die Felle. Ganz nach dem Motto: Kurze Aufstiege, lange Abfahrten!

Den Ort lege ich kurzfristig fest- dort wo der Schnee am Besten ist.

Anforderung: Begeisterter Skifahrer, Kondition für Aufstiege bis 2 - 3 Std. pro Tag.

Besonderes:
4 - 7 Teilnehmer pro Bergführer. Übernachtung im Hotel.
Preis inkl. Führung durch Bergführer, Übernachtung im DZ und Halbpension. (Einzelzimmer auf Anfrage möglich, Zuschlag nicht inbegriffen.)
Ohne Reise, Bahnen, Lunch und Getränke.
18. - 19. Januar 2020
Tiefschneekurs mit Skitour Adelboden
Fr. 420.-
Tiefschneekurs mit Skitour Adelboden
Ein ideales Wochenende als Auftakt für die Tourensaison.

Dank kleinen Gruppen profitieren sowohl Anfänger wie Fortgeschrittene. Unter Anleitung eines Bergführers erlernst du die Technik des Tiefschneefahrens. Im Skigebiet von Adelboden werden wir die Skitechnik und viele wertvolle Tricks lernen und verfeinern.

An einem der beiden Tagen unternehmen wir eine kurze Skitour, wo wir das Gelernte im Gelände anwenden können. Als Einstieg in die Wintersaison oder als Schnuppertour.

Ausrüstung können wir im ortsansässigen Sportgeschäft für dich mieten.

Unterkunft:
Das gastfreundliche und gemütliche Hotel Alpina in Adelboden erwartet uns.

Im Preis inbegriffen sind: HP im Hotel Alpina im DZ, (Einzelzimmer auf Anfrage) und Leitung durch Bergführer.
Nicht inbegriffen: Reise nach Adelboden, Lunch, Marschtee, Getränke, Skiliftabo für 2 Tage. Einzelzimmerzuschlag und Mietmaterial.

3. - 6. Februar 2020
Genussskitouren ab Hotel, Lauenen bei Gstaad
Fr. 1260.-
Genussskitouren ab Hotel, Lauenen bei Gstaad
Der ideale Einstieg in die Skitourensaison.

Skitouren über sanfte Alpwiesen auf schöne Gipfel mit grandioser Aussicht.

Diese Woche ist geeignet für Geniesser, Einsteiger und Generation +. Wenn du pro Tag nicht mehr als 700 bis 900 Höhenmeter aufsteigen willst, bist du hier genau richtig. Zum Teil nehmen wir mal einen Skilift um uns den Aufstieg zu verkürzen.

Anforderung:
Leichte Touren. Kondition für 3-4 Std. Aufstiege. Abfahren mit Rucksack in jedem Schnee. Das Tempo ist sehr gemütlich.

Unterkunft:
Hotel Alpenland. Wir schlafen im DZ. Einzelzimmer auf Anfrage und gegen Aufpreis.
Im Preis inbegriffen sind: HP im Hotel im DZ und Leitung durch Bergführer.
Nicht inbegriffen: Reise nach Lauenen, Lunch, Marschtee, Getränke, Bahnen, Transfer während der Woche mit den Privatautos und Mietmaterial.

Preis:
Halbpension im Doppelzimmer Fr. 1260.-
Halbpension im Einzelzimmer Fr. 1400.-

10. - 14. Februar 2020
Skitourenwoche ab Hotel Medelina Surselva
Fr. 1360.-
Skitourenwoche ab Hotel Medelina Surselva
Fernab von der Hektik des Skisports liegt das Hotel im gemütlichen Dorf Curaglia. Etliche Skitouren starten direkt beim Hotel. Oder wir lassen uns zu einem Ausgangspunkt fahren und an einem anderen Ort wieder abholen. Sämtliche Gipfel der Surselva stehen uns zur Auswahl. Die Aufstiege betragen zwischen 1000 – 1300 Höhenmeter.

Anforderung:
Mittelschwere Touren. Geeignet für Anfänger, Geniesser und Generation+. Kondition für Aufstiege von 4 - 5 Std. Abfahren mit Rucksack im Stemmschwung in jedem Schnee.
Unterkunft:
Hotel Medelina.

Im Preis inbegriffen sind: HP und Übernachtung im DZ (Einzelzimmer auf Anfrage) und Führung durch Bergführer.
Nicht inbegriffen sind: Einzelzimmerzuschlag, Reise nach Curaglia, Bahnen, Shuttlefahrten während der Woche, Lunch, Marschtee und Getränke.

Preis:
Halbpension im Doppelzimmer Fr. 1360.-
Halbpension im Einzelzimmer Fr. 1450.-

19. Feb. - 5. März 2020
Skitourenreise mit Heliski Kanada
Fr. 9700.-
Skitourenreise mit Heliski Kanada
Wer hat nicht schon vom Champagne Powder, den tiefverschneiten Wäldern und der absoluten Einsamkeit der Kanadischen Rockies gehört. Genau dort möchten wir 2 Wochen mit Skifahren, Skitouren und Heliski verbringen.

Programm:

19. Februar: Flug am frühen Nachmittag von Basel nach Calgary, Kanada. Fahrt mit dem Mietbus nach Canmore.

20. Februar: Skifahren in Lake–Louis. Weiterfahrt nach Golden.

21. Februar: Heliski in Golden.

22. Februar: Heli-Flug in die Mistaya Lodge.

23. - 29. Februar: Skitouren und Pulverschnee in Hülle und Fülle.

In diesen sechs Tagen haben wir die Qual der Wahl, denn das Angebot an Gipfelzielen und Abfahrten scheint unerschöpflich zu sein. Je nach Wetter und Verhältnissen wählen wir ein alpines Gipfelziel oberhalb der Hütte oder geniessen den kanadischen „Champagne Powder“ in den Wäldern unterhalb der Hütte. Die Aufstiege sind alle einfach bis mittelschwierig und betragen zwischen 700 und 1200 Höhenmeter pro Tag.
Je nach Kondition und Motivation der Teilnehmer/Innen kann es auch sein, dass ein Teil der Gruppe noch einen zweiten Aufstieg in Angriff nimmt, während sich der andere Teil bereits am warmen Feuer in der Hütte aufwärmt.
Ein kanadischer Bergführer begleitet uns auf diesen Touren.
Während unseres Aufenthalts in der Lodge übernachten wir in gemütlichen 3- und 4-Bett-Zimmern mit Duvets. (Doppelzimmer gegen Aufpreis. Es hat nur ganz wenige DZ.). Für das leibliche Wohl sorgt eine kanadische Köchin, die uns mit ihren Kreationen immer wieder aufs Neue kulinarisch verwöhnt.

1. März: Rückflug nach Golden. Übernachtung im Hotel.

2. + 3. März: Heliski in Golden.

4. März: Rückreise nach Calgary. Rückflug im Laufe des Tages und Ankunft am

5. März in der Schweiz.

Preis: Fr. 9700.-
Falls beim Buchen des Fluges der Preis sich zum jetzigen Preis verteuert haben sollte, müssen wir dir die Differenz verrechnen.

Im Preis enthalten sind: Retour-Flug von Zürich nach Calgary, Helitransportflug in die Lodge und zurück, Vollpension im Mehrbettzimmer in der Lodge, Doppelzimmer mit Frühstück in Calgary und Golden, Mietbus, 3 Tage Heliski, Lohn Koch und kanadischer Führer in der Lodge und die gesamtem Führungskosten von Manfred.

Nicht inbegriffen sind: die Getränke, Lunch in Calgary und Golden, die Nachtessen in Calgary und Golden, Visa-Gebühren.
Reise vom Wohnort nach Basel Flughafen und zurück, Doppelzimmerzuschlag in der Lodge und Einzelzimmerzuschlag in den Hotels.
8. - 14. März 2020
Skisafari in den Dolomiten
1740.-
Skisafari in den Dolomiten
Das Beste für Skifreaks!

Grossartige Dolomitendurchquerung von Süd nach Nord. Die Aufstiege werden durch Bahnen angenehm verkürzt. Jeden Abend verbringen wir in einem anderen Tal in einem freundlichen Gasthaus. Unser Gepäck reist uns mit einem Begleitfahrer nach.

1. Tag: Gemeinsame Anreise zum Passo del Rolla, Italien.

2. Tag:
Fahrt und Aufstieg zum Passo del Mulaz. Abfahrt nach Falcade.

3. Tag: Aufstieg zur Forca Rossa. Lange Abfahrt nach Malga Ciapela. Mit der Bahn zur Marmolada. Abfahrt nach Fedaio.

4. Tag: Wir kaufen uns eine Tageskarte. Fahrt zum Sass Pordoi. Abfahrt durch das berühmte Val di Mezdi. Wir fahren mit den Skiliften bis nach San Cassiano.

5.Tag: Tofana-Rundtour. Landschaftlich sehr reizvolle Abfahrten.

6.Tag: Skitour entlang der Zinnen, dem Wahrzeichen der Dolomiten. Traumabfahrt durch das Alsteinental. Fahrt noch bis nach Innsbruck.

7.Tag: Nach dem Frühstück gemeinsame Heimreise.

Anforderung:
Diese Woche ist für Skifahrer, welche gerne viele Höhenmeter im Tiefschnee runterfahren. Kondition für 2 - 3 Std. Aufstiege. Gute, sichere Skifahrer.

Unterkunft:
Gemütliche Hotels. Wir schlafen im DZ. Einzelzimmer auf Anfrage.( zusätzliche Kosten pro Nacht)

Preis:
Fr. 1740.- inkl. HP im DZ, Benützung aller Bahnen und Führung durch Bergführer. Reise und Autotransfer während der Woche, Lohn Chauffeur.
Nicht inbegriffen: Einzelzimmer, Lunch und Getränke.

23. - 27. März 2020
Alpenüberquerung nördl. Piemonte - Goms
Fr. 1190.-
Alpenüberquerung nördl. Piemonte - Goms
Eine eindrückliche Skidurchquerung über den Alpenhauptkamm von Italien in die Schweiz.

Verwöhnt von der italienischen Küche geht die Tour vorbei an der Alpe Dèvero – oberes Formazzatal aufs Blinnenhorn, von wo wir uns eine rassige Abfahrt Richtung Goms aussuchen.

1. Tag: Individuelle Anreise nach San Domenico I 1413m. Mit Bahn und Liften gelangen wir auf den Colle di Ciamporino 2288m. Nach einer Abfahrt steigen wir auf den Scatta d Orogna 2461m. Abfahrt zur Alpe Dèvero 1644m wo wir 2 Nächte verbringen werden. Aufstieg ca. 2,5 h

2. Tag: Mit dem leichten Tagesrucksack steigen wir auf den Pizzo Bandiera 2817m. belohnt werden wir mit einer eindrücklicher Rundsicht und der Nordseitigen Abfahrt zurück zur Alpe Dèvero. Aufstieg ca. 5h

3. Tag: Über liebliches Gelände steigen wir in NE Richtung zum Scatta Minoia 2599m. Abfahrt und kleiner Gegenaufstieg zum Rif. Margaroli 2194m. Aufstieg ca. 5h

4. Tag: Heute besteigen wir das Ofenhorn 3236m. Bei schönem Wetter geniessen wir hier eine grandiose Rundsicht. Abfahrt und Wiederaufstieg zum Rif. Claudio e Bruno 2708m. Aufstieg ca. 5h

5. Tag: Auf dem Weg zurück in die Schweiz besteigen wir noch das Blinnenhorn 3374m. Bei günstigen Verhältnissen steigen wir über die Hinteri Sulzlicke und Ritzfurgge um ins Goms zu gelangen. Aufstieg ca. 4h

Anforderungen:
Mittelschwere Skitouren, Stemmschwung mit Rucksack in jedem Schnee, Aufstieg 4-5h

Unterkunft:
Wir übernachten 4mal in italienischen Hütten mit HP und schlafen im Massenlager

Preis:
Fr. 1190.- für Alpenvereinsmitglieder
Fr. 1238.- für Nichtmittglieder
Inkl. Führung durch IVBV Bergführer und Übernachtungen in den Hütten mit HP.
Nicht inbegriffen: Reise, Getränke.

30. März - 4. April 2020
Haute Route Zermatt - Chamonix
Fr. 1390.-
Haute Route Zermatt - Chamonix
Während dieser Woche bewegen wir uns in den 3 Alpenländern Schweiz, Italien und Frankreich.

Diese Durchquerung führt uns über eindrückliche Gletscher, vorbei an grossen Gipfeln und Nadeln. Mit einem Gespür für den guten Schnee führt euch der Bergführer auf unvergesslichen Abfahrten!

1. Tag: Wir treffen uns in Zermatt und fahren mit der Bahn zum Schwarzsee. Nach einer Abfahrt steigen wir zur Schönbielhütte 2694m auf. Die Abendstimmung geniessen wir mit herrlichem Blick aufs Matterhorn.
2. Tag: Wir steigen über imposante Gletscher auf die Tete Blache 3724m. Der runde Schneegipfel entlöhnt uns mit seiner Aussicht. Nach einem kleinen Gegenanstieg erwartet uns eine lange Abfahrt nach Arolla 2000m. Übernachtung im Hotel
3. Tag: Von Arolla nehmen wir zuerst den Skilift, steigen dann mit den Fellen über den Pas de Chevrès 2855m zur Cab. de Dix 2928m. Es besteht die Möglichkeit, mit leichtem Rucksack die La Luette 3548m zu besteigen.

4. Tag: Über den Glacier de Cheilon steigen wir zum Col de la Serpentine 3542m hoch. Es erwartet uns eine eindrückliche Abfahrt über den Gl. de la Serpentine und Gl. du Brenay zur Cab.de Charion 2462m.

5. Tag: Der heutige Aufstieg über das Fenetre Durand 2797m ist nicht allzu schwierig, dafür erwartet uns eine lange Abfahrt ins Valpelline. Von Glacier nehmen wir das Taxi, das uns via Aosta nach Courmayeur fährt. Übernachtung im Hotel am Fusse des Mont Blanc.

6. Tag: Mit der Bahn geht es einfach zum Heilbronner 3466m. Wir fahren durch das weltberühmte Vallè Blache nach Chamonix ab. Die wilde Gletscherwelt krönt den Wochenabschluss am höchsten Gebirgsmassiv der Alpen. Von Chamonix nehmen wir den Zug und gelangen so durch eine landschaftlich wunderschöne Gegend zurück in die Schweiz. Heimreise ab Martigny am späten Nachmittag.

Anforderungen:
Stemmschwung mit Rucksack in jedem Schnee, Marschzeiten von 5-6h

Übernachtung:
3× in SAC Hütten im Massenlager, 2× Hotel im DZ. Einzelzimmer gegen Aufpreis

Gruppengrösse:
4-7 Teilnehmer pro Bergführer

Preis:
Fr. 1390.- SAC- Mittglieder
Fr. 1450.- Nicht-Mitglieder
Inkl. Führung, Halbpension mit Marschtee und Transfer mit Taxi
Ohne Reise, Bahnen und Getränke

27. - 30. April 2020
→ weitere Daten auf Anfrage
Skihochtour Finsteraarhorn
Fr. 1590.-
Skihochtour Finsteraarhorn
Das Finsteraarhorn 4274m ist der höchste Gipfel der Berner Alpen.

Da es eher abgelegen ist, wird es am besten als Skitour gemacht, obwohl der letzte Teil mit Steigeisen über einen Grat erklettert werden muss. Dafür wird man mit einer grandiosen Aussicht belohnt, bevor man ab dem Hugisattel bequem wieder in die Finsteraarhornhütte fährt. Damit der Gipfelerfolg gesteigert werden kann planen wir für diese Tour 4 Tage ein. So haben wir einen Reservetag den wir aber in dieser Gletscherlandschaft mit vielen auch leichteren Touren ausgezeichnet nutzen können.

1. Tag: Anreise auf das Jungfraujoch. Abfahrt auf den Konkordiaplatz und Aufstieg auf die Grünhornlücke, Abfahrt und Gegenaufstieg zur Finsteraarhornhütte 3048m.

2. Tag: Aufstieg mit Ski zum Hugisattel 4088m, Skidepot. Nun mit Steigeisen und am Seil des Bergführers auf das Finsteraarhorn 4274m. Wir haben keine Eile, die Abfahrt vom Hugisattel hat oft um die Mittagszeit den besten Schnee und wir haben keinen Gegenaufstieg zu bewältigen. In der Finsteraarhornhütte geniessen wir eine Rösti und stossen auf den Gipfel an.

3. Tag: Nach einer Abfahrt über den Fieschergletscher steigen wir zum Grossen Wannenhorn 3906m auf. Das ist die schönste Skitour der Berner Alpen. Inmitten grosser Gletscher beschert uns diese Tour fast immer guten Schnee zur Abfahrt.

4. Tag: Abfahrt über den Fieschergletscher bis zum Rotloch. Aufstieg zum Vorderen Galmihorn 3507m. Sehr schöne und lange Abfahrt durch das Bächital nach Reckingen.

Anforderung:
Diese Tour haben wir so geplant, dass sie für fast alle möglich ist, die Skifahren können und schon mit Steigeisen geklettert sind. Die Aufstiege sind nicht länger als 1300 Höhenmeter.

Unterkunft:
Finsteraarhornhütte. Hier schlafen wir in Lagern und geniessen Halbpension.

Preis:
bei 2-3 Personen Fr. 1590.- inkl. Halbpension. Nicht SAC-Mitglieder bezahlen pro Nacht plus 12.-
bei 1 Person Fr. 2990.- inkl. Halbpension. Nicht SAC-Mitglieder bezahlen pro Nacht plus 12.-

15. - 19. Juni 2020
Coaching Plaisierklettern Chamonix
Fr. 1270.-
Coaching Plaisierklettern Chamonix
Chamonix, einer der bekanntesten Bergsteiger-Orte weltweit!

In dieser Woche suchen wir nicht das extreme, sondern die genussvollen Kletterstellen die das Kletterherz höher schlagen lässt. Dafür bieten die Aiguilles Rouges ein optimales Gelände, mit Sicht auf die berühmten Aiguilles du Chamonix und den Mont Blanc!

Es ist unser Ziel, Dir während dieser Woche eine professionelle Ausbildung und ein optimales coaching zu bieten. Um das zu erreichen bilden wir verschiede Gruppen um auf die Bedürfnisse und Ausbildungswünsche der einzelnen Teilnehmern eingehen zu können.

Ausbildungsthemen:
Knotenlehre, Abseilen, Standplätze bauen, Risikomanagement beim Mehrseillängen Klettern, Technik, Taktik, Psyche, Keile und Friends …

Anforderungen:
Klettern im Vorstieg Fels 4a, in der Halle 4c

Übernachtung:
In einem einfachen Hotel im Tal von Chamonix

Preis:
Fr.1270.-. Schlafen im Mehrbettzimmern, EZ oder DZ auf Anfrage.
inbegriffen: Führung durch IVBV Bergführer
nicht inbegriffen: Reise, Getränke und Bahnen

Gruppengrösse:
Kleingruppe 4-5 Personen / Bergführer
Der Bergführer wird der nachsteigenden Seilschaft den Weg weisen, Standplätze bauen, coachen und falls nötig Zwischensicherungen legen.

Besonderes:
Gerne führen wir dich privat auf deiner Traum-Kletttertour. Grand Capusin, Petite Jorasse, auf die Aig. du Chamonix, Engelhörner, Wendenstöcke, Salbit-Westgrat, Badile, usw.

22. - 25. Juni 2020
Hochtouren für Geniesser Krönten
Fr. 940.-
Hochtouren für Geniesser Krönten
Der Krönten mit seinen 3104m Höhe ist ein vielbesuchter Gipfel von der Kröntenhütte aus.

Um uns an die Höhe und die alpine Zone zu gewöhnen, starten wir die Tour auf der anderen Seite des Berges. Beim wandern durch die verschiedenen Klimazonen nehmen wir uns Zeit um Fauna, Flora und Tiere zu bestaunen. Gerne gebe ich Tipps und Tricks weiter, damit das Bergsteigen noch mehr Spass macht!

Die Schritte des Bergführers sind gemütlich und die Pausen zahlreich.

1. Tag: Treffpunkt in Intschi Talstation Luftseilbahn www.arnisee.ch. Vom Arnisee folgen wir dem Wanderweg vorbei an der Alp Furt zum türkisblauen Niedersee. Nach einer willkommenen Abkühlung ist man in 20min auf der der Leutschachhütte SAC 2209m . Aufstieg ca. 3h

2. Tag: Nach einem reichhaltigen Früstück geht es heute zur Kröntenhütte SAC 1903m. Es stehen uns 2 Varianten zur Auswahl, der direkte Weg über den Ruchpass. Dauer ca. 3h oder der Panoramaweg über den Leidseepass- Leidsee- Riedfurggi- Päuggenegg. Abwechslungsreicher, hat jedoch 2-3 ausgesetzte Stellen, wo man sich an Ketten festhalten kann. Dauer ca. 4h

3. Tag: Nach 2 Tagen sind wir gut an die Höhe und an die Berge angepasst und somit bestens parat für den Höhepunkt der Woche. Nach etwa 2-3h geht es über den Gletscher Glattfirn, dann über einen breiten Grat hin zum Gipfel. Dort angelangt, klettern wir noch auf den 10m hohen Gipfelblock des Krönten 3108m. Auf dem gleichen Weg geht es zurück zur Hütte. Aufstieg ca. 4-5h

4. Tag: Nach den Strapatzen vom gestrigen Tag sind wir heute wieder Wanderer und keine Bergsteiger mehr, wir gönnen uns mehr Schlaf am Morgen. Nach dem Frühstück steigen wir nach Erstfeld ab. Mit dem Rucksack voller Erinnerungen treten wir die Heimreise an.

Anforderungen:
Keine technischen Vorkenntnisse, Bergwandern 4-5h

Übernachtung: In SAC Hütten im Massenlager

Preis:
Fr. 940.- für Alpenclubmitglieder
Fr. 980.- für Nichtmitglieder
inkl. Führung durch IVBV Bergführer, Übernachtung mit HP im Massenlager
nicht inbegriffen: Reise, Getränke und Bahnen

Gruppengrösse:
4-7 Teilnehmer pro Bergführer

5. - 9. Oktober 2020
J+S Klettercamp Tessin
Fr. 350.-
J+S Klettercamp Tessin
Das Klettercamp für Einsteiger und Könner!
Die Felsen rund um Ponte Brolla sind bestens eingerichtet und bieten viele Möglichkeiten um Spass zu haben.


Eine spannende Woche in der Sonnenstube der Schweiz. Egal ob Einsteiger oder bereits ein Könner, im festen Tessiner Gneis finden wir Routen in allen Schwierigkeitsgraden. Unter fachkundiger Leitung eines Bergführers und J+S Leiters erlernen die Kinder in kleinen Gruppen das ABC vom Klettern und Abseilen.

Während der Woche werden wir uns mit Werten des christlichen Glaubens auseinandersetzen.

Anforderungen: Keine Klettertechnischen Anforderungen nötig. Freude mit anderen Kindern zu Klettern und Spass zu haben.
Es werden Stärkegruppen gebildet.

Unterkunft: Wir wohnen in einer Gruppen-Unterkunft, wo wir gemeinsam die Mahlzeiten zubereiten und den Abend gestalten.

Alter: ab 10 Jahre

Preis: Fr. 350.- inkl. Vollpension.
Ohne Reise ins Tessin (Fahrgelegenheit ab Frutigen)

Das Kletter-Material wird gratis zur Verfügung gestellt, ausser den Kletterfinken. Die Kletterfinken vermieten wir für Fr. 20.- / Woche

Die Anzahl Teilnehmer ist begrenzt, darum sofort anmelden!

5. - 10. Oktober 2020
J+S Klettercamp Südfrankreich (ab 14 J.)
Fr. 450.-
J+S Klettercamp Südfrankreich (ab 14 J.)
Liebst du die Bewegung und den Fels? Möchtest du eine Woche mit coolen Leuten in Frankreich Ferien machen?

Ob du ein Anfänger bist oder bereits ein Crack, wir werden dafür sorgen, dass du auf deine Rechnung kommst.

Uns stehen Ein- und Mehrseillängenrouten zur Auswahl.

Unter fachkundiger Leitung eines Bergführers oder J+S Leiters erlernst du in kleinen Gruppen das Wichtigste vom Klettern.

Südfrankreich ist bekannt für gut eingerichtete Routen und hervorragende Felsqualität!

Als Unterkunft nehmen wir das Zelt mit, auf dem Campingplatz werden wir dann auch gemeinsam das Essen kochen und den Abend gestalten.

Alter: 14 - 20 Jahre

Preis: Fr. 450.- mit Halbpension, ohne Reise

Das Material wird Gratis zur Verfügung gestellt ausser den Kletterfinken. Diese vermieten wir für Fr. 20.- / Woche
1'419 Besuche — Letztes Update: 12. 08. 2019 | creation&maintenance by greenlight.ch | hosting: vtx | W3C✔
HOME